Bauchtanz für Schwangere zur Geburtsvorbereitung

Die aus alter Tradition entstandenen Bauchtanzbewegungen vermögen heute noch in moderner Zeit ihre wohltuende Wirkung zu entfalten – und zwar sowohl während der Schwangerschaft als auch unter der Geburt. In der Schwangerschaft können sie das Becken mobilisieren, den Beckenboden kräftigen, den Kreislauf anregen und dadurch die Atmung verbessern, Verspannungen lösen, Kreuzschmerzen lindern oder verhindern, Ischiasbeschwerden vermeiden.

 

In emotionaler Hinsicht erlaubt der Bauchtanz der Mutter Kontakt zu ihrem Kind herzustellen (das Becken als erste Wiege des Kindes), es z.B. durch den kleinen Hüftkreis zu beruhigen. Sie selbst erfährt sich im Tanz als schön und weiblich mit ihrem tanzenden Vorzeigebauch. Bauchtanzende Schwangere sind in mentaler Hinsicht Frauen, die positiv ihre Schwangerschaft annehmen und auf selbstverständliche Weise eine vertikale Geburt anstreben. Sie fühlen sich stark genug eine natürliche Geburt anzugehen. Auch dabei hilft ihnen der Bauchtanz.

 

 

Kurs 1 BT Viersen Do. 04.05. bis 22.06. jeweils von 19-20 Uhr

Kurs 2 BT Viersen Do. 24.08. bis 28.08. jeweils von 19-20 Uhr

 

in Kempen ab zwei Frauen möglich